Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

                                         Wuppertal, 29.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Corona-Fallzahlen steigen derzeit überall in Deutschland und auch in unserer Stadt und den umliegenden Regionen.

Mit diesem Elternbrief erhalten Sie ein Schaubild.

Wenn Ihr Kind mögliche Symptome einer COVID-19-Erkrankung zeigt und Sie sich unsicher fühlen, wie Sie sich verhalten sollen, dann folgen Sie den Pfeilen und den möglichen Handlungsschritten.

Sollte Ihr Kind vom Gesundheitsamt getestet und unter Quarantäne gestellt werden, dann kann es im Moment passieren, dass die Testauswertung sehr lange dauert, da so viele Menschen getestet werden.

Bitte beachten Sie in solchen Fällen unbedingt folgendes:

  • Wenn die Quarantänezeit vorbei ist und Ihnen noch kein Testergebnis vorliegt, empfiehlt die Stadt Wuppertal:
    • Lassen Sie Ihr Kind noch so lange zu Hause, bis Ihnen das Testergebnis vorliegt

Die Peter-Härtling-Schule unterstützt diese Empfehlung ausdrücklich

  • Ihr Kind erhält in dieser Zeit wie gewohnt Materialien zum Lernen auf Distanz von der Schule

Wenn bei Ihnen nach Ablauf der Quarantäne noch kein Testergebnis vorliegt und Sie Probleme damit haben, Ihr Kind weiterhin zu Hause zu betreuen, sprechen Sie die Schulleitung bitte persönlich zur Beratung an.

Ihnen und Ihren Familien wünschen wir, dass Sie gut durch diese schwierige Zeit kommen. Bleiben Sie gesund!

Martin Heuwold                             Gerhard Billig

Schulleiter                                    Stellvertretender Schulleiter


Allgemeine Informationen/Links

Land NRW: Corona in Leichter Sprache

Quelle: https://www.land.nrw/corona (Zuletzt gesehen am 14.11.2020)


Stadt Wuppertal – Ressort Zuwanderung und Integration: Häusliche Quarantäne Informationen in 10 Sprachen

Quelle: https://www.wuppertal.de/microsite/integrationsportal/download/index.php (Zuletzt gesehen am 14.11.2020)


Schuministerium NRW: FAQ und Informationen zum Schulbetrieb

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten (Zuletzt gesehen am 14.11.2020)


Robert-Koch-Institut (RKI): Allgemeine Informationen zur Quarantäne

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Inhalt.html (Zuletzt gesehen am 14.11.2020)


Informationen zu den Herbstferien

Wuppertal, den 08.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,                                                  

das Ministerium für Schule und Bildung NRW hat uns darüber informiert, wozu Schülerinnen und Schüler verpflichtet sind, wenn Sie von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren.

Bei steigenden Corona-Zahlen in vielen Ländern und Regionen ist eine vorausschauende Urlaubsplanung wichtig:

  • Beachten Sie bitte, dass sich die Situation täglich ändern kann
  • Informieren Sie sich vor dem Beginn Ihrer Reise beim Robert-Koch-Institut (RKI), ob das Land/die Region, in die Sie reisen, zu den Risikogebieten zählt

Nach der Rückkehr aus einem Risikogebiet sind Sie verpflichtet 3 wichtige Schritte unbedingt einzuhalten und durchzuführen:

  1. Die Pflicht, sich unmittelbar nach der Einreise in häusliche Quarantäne zu begeben!!!
    • Sie müssen so lange in Quarantäne bleiben, bis Sie ein negatives Testergebnis nachweisen können
    • Sie müssen nicht in Quarantäne, wenn Sie ein negatives Testergebnis nachweisen können, das nicht älter als 48 Stunden ist
    • Der Nachweis muss in deutscher oder Englischer Sprache geschrieben sein
    • Wenn Sie keinen Test vor der Rückreise gemacht haben, sollten Sie sich schnellstmöglich testen lassen – wenn möglich schon direkt am Flughafen
  1. Die Meldepflicht beim zuständigen Gesundheitsamt
    • Sie müssen dem Gesundheitsamt schnellstmöglich mitteilen, dass Sie aus einem Risikogebiet eingereist sind
    • Folgen Sie danach den Hinweisen und Anweisungen des Gesundheitsamtes
  1. Bitte informieren Sie schriftlich die Schule, wenn sich Ihr Kind in Quarantäne befindet und aus diesem Grund nicht den Unterricht besuchen kann

Wir wollen an der Peter-Härtling-Schule aufeinander Rücksicht nehmen.

Daher bedanke ich mich dafür, dass Sie sich an diese Verpflichtungen halten.

So gelingt es uns, alle Schülerinnen und Schüler und alle Beschäftigten der Schule bestmöglich zu schützen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern schöne Herbstferien und tolle gemeinsame Erlebnisse.

Werden Sie kreativ – es gibt viele Möglichkeiten, trotz Corona Spaß miteinander zu haben.

Mit herzlichen Grüßen

Martin Heuwold, Schulleiter


Vertretungsregelung bei Lehrererkrankungen

Wuppertal, den 03.09.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Zum Herbst hin ist zunehmend damit zu rechnen, dass nicht nur Schülerinnen und Schüler, sondern auch Lehrkräfte von Krankheiten betroffen sind – möglicherweise auch Covid-19. Zum Schutz aller Schülerinnen und Schüler und der anderen Lehrkräfte werden diese zuhause bleiben, bis sichergestellt ist, dass keine Infektionsgefahr von ihnen ausgeht und sie gesund sind.

In diesem Schuljahr muss die Peter-Härtling-Schule wieder die schwachen Stellenbesetzungen an anderen Schulen ausgleichen, was auch bei uns zu Engpässen führt. Das führt dazu, dass für ein den Hygienestandards entsprechendes Vertretungskonzept derzeit die personellen Kapazitäten fehlen. Das heißt, es stehen keine freien Vertretungskräfte zur Verfügung. Somit werden wir im Krankheitsfall wieder zum Mittel des Distanzunterrichts greifen, welches weiterhin auch offiziell als eine Alternative vorgesehen ist. Das heißt, den Schülerinnen und Schülern der betroffenen Klassen werden für zuhause Aufgaben zur Verfügung gestellt, die sie dort bearbeiten und die auch mit in die Bewertung einfließen.

Mit freundlichen Grüßen

Billig


Schulstart 2020/21 in Corona-Zeiten

Wuppertal, den 12.08.2020

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ein außergewöhnliches und in der Form noch nie dagewesenes Schuljahr 2019/20 ist zu Ende gegangen und wird ab dem 12.08. durch das neue Schuljahr 2020/21 abgelöst.

Damit der Start ins neue Schuljahr möglichst reibungslos ablaufen kann, gibt sind einige Vorkehrungen zu treffen und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Anfang August hat das Schulministerium verbindliche Regelungen für alle Schulen getroffen. Diese können Sie auf folgender Seite nachlesen: https://www.schulministerium.nrw.de/presse/hintergrundberichte/wiederaufnahme-eines-angepassten-schulbetriebs-corona-zeiten-zu-beginn

Für die Peter-Härtling-Schule bedeutet dies Folgendes: