Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

          Wuppertal, 09.08.2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,                                    

leider wird uns Corona auch in diesem Schuljahr begleiten.

Alles Wichtige zu diesem Thema habe ich euch und Ihnen aus dem Brief unserer neuen Schulministerin zusammengefasst.

  • Die bekannten Hygieneregeln bleiben bestehen (regelmäßiges Händewaschen, nach Möglichkeit Abstand halten und regelmäßiges Lüften).
  • Das Tragen einer Maske wird empfohlen.

Für Schülerinnen und Schüler reicht eine medizinische Maske im Schulgebäude aus.

Generell gilt:

  • Wer Husten, Fieber, Halsschmerzen und Schnupfen hat oder schlecht Riechen und Schmecken kann, sollte sich VOR DER SCHULE zu Hause testen und gegebenenfalls besser zu Hause bleiben.
  • Dazu werden wir in den nächsten Tagen jedem Kind 3 Schnelltests mit nach Hause geben, damit Sie keine Tests kaufen müssen.

Wenn diese verbraucht sind, erhalten Sie neue.

Wie ist das Vorgehen, wenn Ihr Kind in der Schule Symptome zeigt?

  • Wenn Ihr Kind in der Schule Symptome zeigt, werden wir es ansprechen und darum bitten, einen Selbsttest in der Schule zu machen.
    • Ist der Test positiv, muss Ihr Kind abgeholt werden oder geht allein nach Hause
    • Ist der Test negativ, kann Ihr Kind weiter am Unterricht teilnehmen
  • Wenn Sie an diesem Morgen bereits einen Selbsttest zu Hause gemacht haben, sagen Sie das Ergebnis bitte der Klassenleitung.

Dann ist ein Test in der Schule vielleicht nicht mehr nötig.

  • Wir besprechen in dieser Situation mit Ihnen gemeinsam, wie wir damit weiter umgehen.

Was passiert, wenn mein Kind ein positives Testergebnis hat?

  • Bei einem positiven Test bleiben die Betroffenen immer zu Hause und müssen zusätzlich einen Bürgertest oder PCR-Test machen.
  • Ist der Bürgertest oder der PCR-Test positiv muss sich Ihr Kind isolieren (zu Hause bleiben) und darf nicht in die Schule kommen.
  • Wenn es ihrem Kind besser geht, kann es sich nach frühestens 5 Tagen mit einem negativen Bürgertest oder PCR-Test „freitesten“.

Zeigen Sie bitte das Testergebnis in der Schule vor.

Ein Schulbesuch ist dann wieder möglich.

  • Wer keinen negativen Bürgertest oder PCR-Test vorlegen kann, bleibt 10 Tage zu Hause.

Was passiert, wenn ein Familienmitglied positiv auf Corona getestet wurde, aber mein Kind einen negativen Schnelltest zu Hause vor der Schule gemacht hat?

  • Ihr Kind kann ganz normal zur Schule kommen.
  • Wir empfehlen Ihnen, Ihr Kind in den darauffolgenden Tagen regelmäßig zu testen.

Mit herzlichen Grüßen

Tobias Faulenbach   und   Martin Heuwold


Weitere Informationen

Alle Elternbriefe finden Sie unter: Links/Downloads


Seite 2: Hygienekonzept an der PHS