Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

Umgang mit dem Corona-Virus an der PHS

Wuppertal, 07.05.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Leider ist die Corona-Pandemie immer noch nicht vorbei, doch es gibt Neuigkeiten:

Sobald der Inzidenzwert konstant unter 165 liegt, findet wieder Wechselunterricht statt. Ihr Kind hat dann an jedem zweiten Tag Präsenzunterricht in der Schule.

Die genauen Daten erfahren Sie rechtzeitig von der Klassenleitung.

Außerdem gibt es ein neues Testverfahren. Die Schnelltests für die Nase werden durch sogenannte „Lolli-Tests“ (für den Mund) abgelöst. Diese Art der Testung ist wesentlich sicherer und zuverlässiger, weil es sich hierbei um PCR-Tests handelt.

Das Verfahren wird folgendermaßen ablaufen:

  • Die Schüler*innen werden an jedem Tag im Präsenzunterricht in der Schule getestet, nur freitags nicht.
  • Die Lollis (Teststäbchen mit Wattebausch) der ganzen Gruppe werden in einer Dose gesammelt und bilden einen „Pool“.
  • Alle Pools der Schule werden in ein Labor gebracht.
  • Das Labor prüft alle Pools.
  • Wenn der Test des Pools negativ ist, ist alles gut. Dann werden Sie nicht von der Schule benachrichtigt. Ihr Kind kann planmäßig am Unterricht teilnehmen. Das ist der Normalfall!

Wichtig:

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind pünktlich in der Schule ankommt. Wenn Ihr Kind zur spät kommt, kann es nicht mehr getestet werden. Dann kann es an diesem Tag nicht am Unterricht teilnehmen und wird wieder nach Hause geschickt!

  • Wenn der Pool positiv ist, bedeutet das, dass mindestens ein Kind aus diesem Pool mit Corona infiziert ist.
  • Die Klassenlehrer*innen melden sich deshalb bei allen Eltern der Gruppe (oder bei den älteren Schüler*innen). Das wird abends oder früh am nächsten Morgen sein.
  • Die Materialien für diese Einzeltestung hat Ihr Kind vorher von der Schule mit nach Hause bekommen.
  • Die Kinder müssen dann alle noch einmal zuhause getestet werden.
  • Bitte fragen Sie Ihr Kind danach.

Wie der Test funktioniert und was sie genau tun müssen, steht auf der nächsten Seite.

Wichtig:

Diese Einzeltestung liegt in Ihrer Verantwortung!

Bitte bewahren Sie die Testmaterialien sorgfältig auf.

So sind sie schnell griffbereit.

Bitte halten Sie sich Schritt für Schritt an den Ablauf auf der nächsten Seite.

Und zuletzt:

Wer infiziert ist, bleibt zuhause bis eine andere Information kommt.

Erst mit negativem Testergebnis darf das Kind wieder zur Schule.

Wer sich nicht testen lässt, darf die Schule nicht betreten!!!

Bei Fragen oder Unklarheiten, dürfen Sie sich gerne an die Klassenlehrer*innen oder die Schulleitung wenden.

Alle Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Schule oder auf der Seite des Ministeriums.

https://phs-wuppertal.de/Corona

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Mit freundlichen Grüßen

Martin Heuwold                                              Gerhard Billig

Schulleiter                                                      stellv. Schulleiter


Anleitung Einzeltest

Wenn ein Pool positiv getestet ist, muss herausgefunden werden, welches Kind infiziert ist.

Darum muss jedes Kind noch einmal einzeln zuhause getestet werden.

Das geht so:

  1. Die Klassenlehrer*innen werden Sie abends oder früh morgens anrufen.
  2. Sie brauchen jetzt das von der Schule mitgegebene Einzeltest-Röhrchen.
  3. Entnehmen Sie den Lolli (Teststäbchen mit Wattebausch) aus dem Röhrchen
  4. Fassen Sie den Wattebausch nicht an.

Er darf auch nirgends hingelegt werden und nicht auf den Boden fallen.

  • Ihr Kind lutscht 30 Sek. unter Aufsicht an dem Wattebausch-Ende des Lolli.
  • Ihr Kind steckt den Lolli mit dem Wattebauschende nach unten in das Röhrchen.
  • Schrauben Sie das Röhrchen fest zu.
  • Sie müssen das Röhrchen online beim Labor registrieren.
    • Es öffnet sich automatisch ein Formular vom Labor Dr. Wisplinghoff.
    • Tragen Sie die „persönlichen Daten“ Ihres Kindes in die Felder ein.
    • Im Feld „Auftragsdaten“ müssen Sie Zahlen und Buchstaben eintragen. Diese stehen auf dem kleinen Aufkleber (mit dem Strichcode) auf dem Röhrchen.
      • Auftragsnummer: Hier tragen Sie die 10 Zahlen ein, die unter dem Strichcode stehen
      • Sicherheitscode: Hier tragen Sie die 3 Buchstaben ein, die  neben dem Strichcode stehen
    • Bitte vergessen Sie nicht, unter „Datenschutz“ das Kästchen anzuklicken
    • Am Ende drücken Sie auf „ABSENDEN“
  • Geben Sie das Röhrchen noch am gleichen Tag bis spätestens um 10.00 Uhr in der Schule ab.

Im Labor werden die Tests nun einzeln untersucht.

So erfährt man, welches von den Kindern infiziert ist.

Wenn Ihr Kind infiziert ist, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Informieren Sie dann bitte auch die Schule.

Was passiert, wenn der Test nicht pünktlich in die Schule gebracht wird?

Was passiert, wenn das Röhrchen verloren wurde?

  • Dann muss das Kind zum Haus- oder Kinderarzt.

Dieser führt dann einen PCR-Test durch.

  • ACHTUNG:

Ein Selbst- oder Schnelltest von einem Testzentrum reicht nicht aus!

Wichtig:

Ihr Kind kann erst wieder in die Schule kommen, wenn ein negatives Ergebnis der Einzelprobe vorliegt.



Weitere Informationen

Alle Elternbriefe finden Sie unter: Links/Downloads


Seite 2: Hygienekonzept an der PHS