Unser Vorlesetag in der benachbarten Grundschule am 26.11.2021

Unser Vorlesetag in der benachbarten Grundschule am 26.11.2021

Hallo Leute,

wir aus der Klasse Schicktansky erzählen euch was wir gemacht haben. Am Freitag, den 26.11.21 sind wir am Vorlesetag von der Stiftung Lesen zur Grundschule gegangen. Wir haben es gemacht, um den Kindern eine Freude zu bereiten. Die Kinder mochten es.

Damit unser Besuch ein voller Erfolg wird, haben uns lange vorbereitet und mussten die ein oder andere Herausforderung meistern.

Bevor wir zu den Grundschulkindern gegangen sind, haben wir Bücher ausgewählt. Wir hatten eine große Auswahl und wir haben uns abgesprochen, wer was macht. Alle vier Gruppen hatten verschiedene Bücher ausgesucht. Wir haben die folgenden Bücher vorgestellt: „Der Regenbogenfisch“ von Markus Pfister, „Die Schnetts und die Schmoos“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson, „Der Löwe in dir“ von Rachel Bright und „Der Superwurm“ von Axel Scheffler und Julia Donaldson. Sie alle wurden in Zweier-Gruppen besprochen. Wir haben Infosteckbriefe erstellt und haben die Handlung zusammengefasst.

Nachdem wir die Inhalte für unseren Vortrag geplant hatten, haben wir Plakate zu unseren Büchern erstellt, damit die Kinder wissen, worum es in den Büchern geht.

Zuerst haben wir die Layouts geplant. Danach haben wir vorgeschrieben auf einen Papierstreifen. Dabei haben wir auf die passende Schriftgröße geachtet und Druckschrift geschrieben. Wir haben Fehler geprüft und dann haben wir gerade Linien auf unser Plakat vorgezeichnet. Auf diese Linien haben wir dann den vorgeschriebenen Text sauber mit Bleistift geschrieben und anschließend mit schwarzem Stift nachgezogen. Für unsere fertigen Plakate haben wir eine Rolle aus Pappe benutzt, damit das geplante Plakat nicht kaputt geht.

Dann haben wir uns noch Karteikarten geschrieben. Auf den Karteikarten standen unsere Stichpunkte für den Vortrag drauf. Wir haben die Plakate dann vorgestellt und anschließend die Bücher vorgelesen. Dabei war es wichtig, laut zu sprechen, gerade zu stehen und Selbstbewusstsein auszustrahlen. Das haben wir vorher in der Klasse geübt und uns gegenseitig Tipps gegeben.

Die Kinder in der Grundschule haben uns gespannt zugehört und würden sich freuen, wenn wir sie wieder einmal zum Vorlesen besuchen.

(gemeinsam verfasst von Caro, Chantal, Belnd, Enes, Pietro und Khuslen)